Leitbild der internationalen Deutschen Schule Paris PDF Drucken E-Mail

Mitwirkung – Verantwortung – Leistung

Die Deutsche Schule Paris bildet ihre Schüler zu handlungskompetenten Menschen aus, die in der Lage sind, die sich stets verändernden gesellschaftlichen Anforderungen zu bewältigen. Werte wie Offenheit, Verantwortung für sich und die Gesellschaft sowie Leistungsbereitschaft erfahren und verwirklichen unsere Schüler im Gemeinwesen Schule. Wir fördern und unterstützen sie auf ihrem Weg zu einer fundierten Bildung, zur intellektuellen Reife und zur Entfaltung ihrer individuellen Stärken.

Unser Bildungsangebot

Wir begleiten die Kinder vom Kindergarten über die Grundschule und den anschließenden Sekundarbereich zu qualifizierten Abschlüssen: Hauptschulabschluss nach der neunten Klasse, Mittlere Reife nach der zehnten Klasse, Hochschulreifeprüfung und Abitur/Baccalauréat nach der zwölften Jahrgangsstufe. Durch vielfältige kulturelle Angebote schaffen wir eine enge Verbindung der Schule mit dem französischen Umfeld. Zum Ende der Schulzeit bieten wir den Schülern bei der anstehenden Berufs- und Studienwahl verschiedene Orientierungs- und Entscheidungshilfen an und tragen zu einem erfolgreichen Übergang in die nächste Lebensphase bei. Die Abschlüsse der DSP befähigen und berechtigen zum Besuch internationaler Bildungseinrichtungen.

Unsere Zielgruppe

Wir richten uns sowohl an Schüler mit deutscher Muttersprache als auch an Schüler, deren Muttersprache nicht Deutsch ist. Dabei machen wir ein Bildungsangebot auf der Grundlage einer offenen, schülerzentrierten Pädagogik und verstehen uns als Ort internationaler Begegnung und kulturellen Austausches. Unser Unterricht ist zunehmend bilingual ausgerichtet und umfasst die deutsche, die französische und die englische Sprache.

Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler

Unsere Schüler lernen kooperative Arbeitsformen kennen und können sie zielgerichtet und verantwortlich anwenden. Der Aufbau sozialer und methodischer Kompetenzen tritt dabei neben fachbezogenes und fächerübergreifendes Lernen. In einem klaren, gestuften Prozess wird Fachwissen erworben, werden Methoden erarbeitet, systematisch eingeübt und umgesetzt. Wissenschaftliches Arbeiten wird besonders in Lern- und Arbeitsprozesse der Sekundarstufe II integriert. Unsere Schüler bilden schrittweise die Fähigkeit zur Selbstreflexion aus und lassen die eigene Einschätzung ihrer Leistung zunehmend der Bewertung durch die Lehrer vorausgehen. Auf dieser Basis können sie ihre individuellen Lernprozesse vermehrt eigenverantwortlich gestalten.

Die Rolle der Lehrerinnen und Lehrer

Wir betrachten es als unsere Aufgabe den eigenständigen Lernprozess der Schüler weiter zu entwickeln und zu fördern. In unserer Rolle als Wissensvermittler und Lernbegleiter agieren wir schüler- und sachorientiert im Rahmen einer attraktiven Lernumgebung. Wir setzen fach-, stufen-, jahrgangs- und klassenbezogene Absprachen hinsichtlich der Lehrpläne und Materialien, der Differenzierungsformen und der Bewertungssysteme um.

Unsere Unterrichtsmethoden

Den Schülern stehen vielfältige Möglichkeiten zur Verfügung, um an themenzentrierten Fragestellungen und in problemorientierten Zusammenhängen zu lernen und in kreativer Weise Lösungen zu entwickeln. Individuelle Lernzeit und Förderung stehen ebenso im Vordergrund wie der Einsatz offener Unterrichtsformen. Wir verwirklichen fächerübergreifenden Unterricht und integrieren außerschulische Lernangebote und –orte.

Gestaltung des Schullebens

Die Deutsche Schule Paris entwickelt sich zunehmend zur Ganztagsschule. Durch Rhythmisierung schaffen wir dabei einen ausgewogenen Wechsel von intensiven Lern-, Übungs- und Arbeitsphasen in wissenschaftsorientierten Fächern, von sportlicher, künstlerischer und musischer Entfaltung sowie von Erholung durch Spiel oder Ruhe in betreuten Pausenzeiten. Wir legen Wert auf unsere außerunterrichtlichen Angebote, die sorgfältig im Unterricht vor- und nachbereitet werden und den Schülern die Gelegenheit bieten sich zu profilieren und ihre individuellen Stärken auf verschiedenen Feldern zu entwickeln.

 

Das Leitbild wurde im Winter 2005/06 von der Steuergruppe entworfen und während des folgenden Frühjahres mit den Eltern-, Schüler- und Schulvereinsgremien abgestimmt. Im Juni 2006 wurde es von der Gesamtkonferenz beschlossen. Es bündelt das pädagogische Selbstverständnis der Schule.